Abschnitt 1

Freiwillige Feuerwehr
Tamsweg

Die Freiwillige Feuerwehr Tamsweg hat zurzeit inklusive der 3 Löschzüge rund 200 Mitglieder diese stellen die Einsatzmannschaft und stehen seit 1879 "freiwillig" 24 Stunden am Tag und 365 Tage im Jahr für den Ernstfall der Tamsweger Bevölkerung bereit. Die Alarmierung der Einsatzmannschaft erfolgt im Großteil der Einsätze über die sogenannte "stille Alarmierung". 26 Kameraden der Hauptwache Tamsweg besitzen einen digitalen Pager und werden über diesen alarmiert. Bei Menschenrettung, Bränden oder bei Einsätzen die einen größeren Personalbedarf erfordern wird die Sirene ausgelöst.

Weiteres haben wir noch Spezialfahrzeuge des Bezirkes wie die Drehleiter, das Gefährliche-Stoffe-Fahrzeug oder auch das Einsatzboot bei uns stationiert. Ebenso befindet sich das Schwere-Rüstfahrzeug mit Kran in unserer Feuerwehr, somit gelten wir auch als Stützpunktfeuerwehr für den Lungau.

Kontakt & Ansprechpartner

Florianistraße 4 / 5580 Tamsweg

+43 6474 712 20 / ff-tamsweg@lfv-sbg.at

Kommandant

ABI Patrick Bacher

Kommandant Stv.

HBI Siegfried Steiner

Aktuelles

  • Ff-ball
Ball der Feuerwehr Tamsweg
03.02.2024 - Gambswirt Tamsweg
  • Tlb 2
Technischer Leistungsbewerb
30.09.2023 - Tamsweg

Das Jahr 2022 in

Zahlen & fakten

Gründungsjahr 1878
Mitglieder aktiv / inaktiv (Stand 2022) 193 / 44
Mitglieder Jugendfeuerwehr 20
Ehrenmitglieder 3
Mitglieder gesamt (inkl. Löschzüge) 260
Stundenleistung 2022 24.569 Stunden
Löschzüge Mörtelsdorf, Wölting, Sauerfeld

mitglied werden

die Fahrzeuge

KDO-A

  • takt. Bezeichnung: KDO-A - Tamsweg
  • Fahrgestell / Typ: Volkswagen
  • Funkrufname: Kommando Tamsweg
  • Erstzulassung: 17.12. 2009
  • Kennzeichen: TA-24 FF
  • Gesamtgewicht: 14.500 kg
  • Aufbauer: Lohr Magirus
  • Motorleistung: 75 KW / 105 PS
  • Besatzung: 1:3
  • Hubraum: 2.461 cm³
Verwendung: Das Kommando rückt bei Einsätzen als erstes Fahrzeug mit dem Einsatzleiter aus
Ausrüstung: Funktisch, Brandschutzpläne, Kleinlöschgeräte, Straßenverzeichnis, Atemschutzgerät, Schlüsselkasten

DLA-K 23-12

  • takt. Bezeichnung: DLA-K 23-12
  • Fahrgestell / Typ: Iveco Magirus
  • Funkrufname: Leiter Lungau
  • Erstzulassung: 17.12. 2009
  • Kennzeichen: TA 21 FF
  • Gesamtgewicht: 14.500 kg
  • Aufbauer: Iveco-Magirus
  • Motorleistung: 220 KW / 301 PS
  • Besatzung: 1:2
  • Hubraum: 5.880 cm3
Verwendung: Vorwiegend Brandeinsätze und Bergungen bzw. Arbeiten in großen
Höhen
Ausrüstung: Höhe: 32 m, Standardausrüstung, Rettungskorb, Rettungstrage,
Wenderohr, wasserführ. Armaturen

TLF-A 4000

  • takt. Bezeichnung: TLF-A 4000
  • Fahrgestell / Typ: Iveco
  • Funkrufname: Tank Tamsweg
  • Erstzulassung: 19.10.2001
  • Kennzeichen: TA-23 FF
  • Gesamtgewicht: 18.000 kg
  • Aufbauer: Lohr-Magirus
  • Motorleistung: 259 KW / 352 PS
  • Besatzung: 1:5
  • Hubraum: 7.790 cm³
Verwendung: fährt bei allen Brandeinsätzen aus
Ausrüstung: Wassertank 4000 l, Einbaupumpe 2400 l/10b., Wasserwerfer, 3 Atemschutzgeräte, Stromaggregat 13KVA, Absicherungsmaterial

RLF-A

  • takt. Bezeichnung: RLF-A 2000-200
  • Fahrgestell / Typ: Iveco Magirus
  • Funkrufname: Rüstlösch Tamsweg
  • Erstzulassung: 06.10.2009
  • Kennzeichen: TA-22 FF
  • Gesamtgewicht: 18.000 kg
  • Aufbauer: Iveco-Magirus
  • Motorleistung: 220 KW / 301 PS
  • Besatzung: 1:8
  • Hubraum: 7.790 cm³
Verwendung: Das Rüstlöschfahrzeug rückt sowohl bei Brand- als auch bei technischen Einsätzen aus.
Ausrüstung: hydr. Rettungsgerät, Seilwinde, 2.000 l Wassertank, 200 l Schaumtank, 3 Atemschutzgeräte, Stromaggregat 13 KVA

SRF-AK

  • takt. Bezeichnung: SRF-AK
  • Fahrgestell / Typ: IVECO
  • Funkrufname: Rüst Tamsweg
  • Erstzulassung: 13.12.2013
  • Kennzeichen: TA-29 FF
  • Gesamtgewicht: 12.500 kg
  • Aufbauer: Walser, Rankweil
  • Motorleistung: 265 KW / 360 PS
  • Besatzung: 1:2
  • Hubraum: 7.790 cm³
Verwendung: techn. Einsätze aller Art, vorallem Verkehrsunfälle und Fahrzeugbergungen.
Ausrüstung: Spreizer, Bergeschere, Hebekissen, Hebesatz, Seilwinde 110 KN, Kran Palfinger PK18002EH, Stromaggregate

GSF-A

  • takt. Bezeichnung: GSF-A
  • Fahrgestell / Typ: Iveco Magirus
  • Funkrufname: Gefahrgut Lungau
  • Erstzulassung: 2010
  • Kennzeichen: S 860 NN
  • Gesamtgewicht: 12.500 kg
  • Aufbauer: Empl Fahrzeugwerk
  • Motorleistung: 191 KW / 260 PS
  • Besatzung: 1:2
  • Hubraum: 6.374 cm³
Verwendung: Das Fahrzeug des LFV Salzburg fährt bei allen Gefahrguteinsätzen im Bezirk Lungau aus.
Ausrüstung: versch. Schutzanzüge, Atemschutzgeräte, versch. Pumpen, Abdichtmaterial, Stromgenerator, Auffangbehält

VF-A

  • takt. Bezeichnung: VF-A
  • Fahrgestell / Typ: Iveco Eurocargo
  • Funkrufname: Versorgungsfahrzeug Tamsweg
  • Erstzulassung: 2010
  • Kennzeichen: TA-26 FF
  • Gesamtgewicht: 11.990 kg
  • Aufbauer: Iveco-Magirus
  • Motorleistung: 187 KW / 250 PS
  • Besatzung: 1:2
  • Hubraum: 6.000 cm³
Verwendung: Schlauch- und Nachschubfahrzeug
Ausrüstung: ca. 800 m B-Schlauch gekuppelt zu 100 m Hebebühne; je nach Einsatz erfolgt die erforderliche Beladung direkt vor dem Ausrücke

MTF-A 1

  • takt. Bezeichnung: MTF-A 1
  • Fahrgestell / Typ: Volkswagen
  • Funkrufname: Bus1 Tamsweg
  • Erstzulassung: 14.12.2012
  • Kennzeichen: TA-787 EH
  • Gesamtgewicht: 3.080 kg
  • Aufbauer: VW T5/Eigenaufbau
  • Motorleistung: 103 KW / 140 PS
  • Besatzung: 1:8
  • Hubraum: 1.968 cm³
Verwendung: Das Fahrzeug dient dem Mannschaftstransport und der Feuerwehrjugend
Ausrüstung: Standardausrüstung / Absicherungsmaterial

MTF-A 2

  • takt. Bezeichnung: MTF-A 2
  • Fahrgestell / Typ: Volkswagen
  • Funkrufname:  Bus1 Tamsweg
  • Erstzulassung: 29.11.2011
  • Kennzeichen: TA-212 ER
  • Gesamtgewicht: 3.080 kg
  • Aufbauer: Eigenaufbau
  • Motorleistung: 103 KW / 140 PS
  • Besatzung: 1:8
  • Hubraum: 1.968 cm³
Verwendung: Das Fahrzeug dient dem Mannschaftstransport und der Feuerwehrjugend
Ausrüstung: Standardausrüstung / Absicherungsmateria

LF-A - Sauerfeld

  • takt. Bezeichnung: LF-A
  • Fahrgestell / Typ: Mercedes Sprinter OA 6x6-2
  • Funkrufname: Pumpe Sauerfeld
  • Erstzulassung: 2018
  • Kennzeichen: TA-32 FF
  • Gesamtgewicht: 3.080 kg
  • Aufbauer: Rosenbauer
  • Motorleistung: 103 KW / 140 PS
  • Besatzung: 1:8
  • Hubraum: 1.968 cm³
Verwendung: Rückt zu allen Einsätzen im Ortsgebiet aus
Ausrüstung: LF-Grundausrüstung, Druckluftschaumanlage, mit 200 l Wasser

KLF-A - Mörtelsdorf

  • takt. Bezeichnung: KLF-A
  • Fahrgestell / Typ: MB Sprinter 4 x 4 412D
  • Funkrufname: Pumpe Mörtesldorf
  • Erstzulassung: 29.11.2011
  • Kennzeichen: TA-212 ER
  • Gesamtgewicht: 3.080 kg
  • Aufbauer: Eigenaufbau
  • Motorleistung: 90 KW / 122 PS
  • Besatzung: 1:8
  • Hubraum: 1.968 cm³
Verwendung: testetstetstetststest
Ausrüstung: KLF-Grundausrüstung, Schlauchauszug, TS 12 Lohr-Magirus, Eurofire 2000

KLF - Wölting

  • takt. Bezeichnung: KLF
  • Fahrgestell / Typ: Mercedes Benz 814 D
  • Funkrufname: Pumpe Wölting
  • Erstzulassung: 1990
  • Kennzeichen: TA-212 ER
  • Gesamtgewicht: 3.080 kg
  • Aufbauer: Eigenaufbau
  • Motorleistung: 103 KW / 140 PS
  • Besatzung: 1:8
  • Hubraum: 1.968 cm³
Verwendung: Das Fahrzeug dient dem Mannschaftstransport und der Feuerwehrjugend
Ausrüstung: KLF-Grundausrüstung, 1 Stromaggregat, 3 ATS-Geräte, 1 TS Lohr

weitere Fahrzeuge

auf dem Laufenden

122

FF Tamsweg

Aktuelle
Einsätze

  • 377297598381783 4817712626307377155 n
Technische Einsätze
Zahlreiche Einsätze der Lungauer Feuerwehren
23.02.2024 16:00
  • FF Mariapfarr
  • FF Ramingstein
  • FF St.Michael
  • FF Tamsweg
  • FF Thomatal
  • FF Tweng
  • WhatsApp Image 2024-02-10 at 09.32.47 (1)
Technische Einsätze
Fahrzeugbergung
10.02.2024 08:17
  • FF Ramingstein
  • FF Tamsweg
  • WhatsApp Image 2024-01-18 at 09.45.12
Technische Einsätze
Fahrzeugbergung
18.01.2024 07:50
  • FF Muhr
  • FF Tamsweg